Direkt zum Inhalt springen

Gemeindenachrichten

Strassensperrung
Infolge Erstellung eines neuen Kontrollschachtes im Bereich der Wühristrasse (Einmündung Wührimattstrasse) ist die Sperrung der Strasse ab 12. Februar 2019 (witterungsbedingt) für ca. eine Woche vorgesehen. Die Durchfahrt in die Wühristrasse ab Reinacherstrasse und Zihlstrasse ist nur bis zur Baustelle gestattet. Die Zufahrt für die Anwohner der Wührimatt ist jederzeit gewährleistet.

Ausflug mit dem Schweizerischen Roten Kreuz
Die Regionalstelle Aarau des Schweizerischen Roten Kreuzes Aargau organisiert jedes Jahr zwei Tagesausflüge für ältere Personen und Personen mit einer Behinderung, die im Alltag auf Betreuung angewiesen sind.

Am Mittwoch, 12. Juni 2019, lädt die Regionalstelle Aarau zu einem Tagesausflug auf dem Rhein ein.
Abfahrt: Schafisheim, 9.30 Uhr; Kosten: CHF 30
Im Preis inbegriffen sind die Carfahrt, die Schifffahrt und das Mittagessen.
Anmeldung: bis 12. April 2019 per Tel. 062 835 70 50 oder E-Mail srk-aarauNULL@srk-aargau.ch

Sachbeschädigung
Am Wochenende vom 2. Februar 2019 – 3. Februar 2019 wurde die Scheibe des Anschlagkastens der Gemeinde, mit Standort bei der Post, mutwillig zerstört. Die Täterschaft wird aufgefordert, sich bei der Gemeinde zu melden, damit auf eine Strafanzeige bei der Polizei verzichtet werden kann.

Regionalpolizei aargauSüd
Die Regionalpolizei aargauSüd hat im 4. Quartal 2018 in Beinwil am See 9 Geschwindigkeitskontrollen, davon 3 in der Tempo 30-Zone, durchgeführt. Die durchschnittliche Übertretungsquote lag bei 8.5 %. Die höchsten Geschwindigkeiten wurden mit 82 km/h auf der Aarauerstrasse und in der Tempo 30-Zone mit 53 km/h auf der Sandstrasse gemessen. Insgesamt musste die Regionalpolizei 37 Mal während der Arbeitszeit und dreimal ausserhalb der Arbeitszeit ausrücken. Im vergangenen Quartal leistete die Regionalpolizei für Beinwil am See 409 Stunden.

Parkdienst am See
Für die Sommersaison 2019 werden Helferinnen und Helfer für den Parkdienst am See gesucht. Die Einsätze sind an Wochenenden beim Strandbad zu leisten. Auskünfte erteilt gerne Herr Martin Burger, Leiter Verkehrsdienst, Tel. 079 657 40 09.

Sirenentest 2019
Am Mittwochnachmittag, 6. Februar 2019, findet von 13.30 Uhr bis 14.00 Uhr in der ganzen Schweiz - also auch in unserer Gemeinde - die jährliche Kontrolle der Alarmsirenen statt. In unserer Gemeinde wird von 15.15 Uhr bis 15.45 Uhr ebenfalls die stationäre Sirene der Feuerwehr mit dem Zeichen «CISGIS» getestet. Dabei sind keine Verhaltens- und Schutzmassnahmen zu ergreifen.

Bei der Sirenenkontrolle wird die Funktionstüchtigkeit der stationären und mobilen Sirenen getestet, mit denen die Einwohner bei Katastrophen- und Notlagen oder im Falle eines bewaffneten Konfliktes alarmiert werden. Ausgelöst wird das Zeichen "Allgemeiner Alarm": Ein regelmässig auf- und absteigender Heulton von einer Minute Dauer.

Wenn das Zeichen "Allgemeiner Alarm" jedoch ausserhalb des angekündigten Sirenentests ertönt, bedeutet dies, dass eine Gefährdung der Bevölkerung möglich ist. In diesem Fall ist die Bevölkerung aufgefordert, Radio zu hören, die Anweisungen der Behörden zu befolgen und die Nachbarn zu informieren. Der "Feuerwehralarm" ertönt im Falle eines Ausfalls des Telefonalarmsystems und bedeutet für die Feuerwehreingeteilten, dass sie ins Magazin einrücken müssen.

Weitere Hinweise und Verhaltensregeln finden Sie auf Seite 680 und 681 im Teletext sowie im Internet unter www.sirenentest.ch.

Der Sirenentest dient neben der technischen Funktionskontrolle der Sireneninfrastruktur auch der Information und Sensibilisierung der Bevölkerung bezüglich Verhalten bei einem Sirenenalarm.

Vignetten ab sofort erhältlich
Grüngutvignetten, Parkplatzvignetten für den Parkplatz beim Strandbad und die Saisonabonnemente des Strandbads für das Jahr 2019 können ab sofort auf der Gemeindekanzlei bezogen werden. Die Parkplatzvignetten sind jeweils gültig vom 1. Dezember vor dem aufgedruckten Jahr bis zum 31. Januar nach dem aufgedruckten Jahr, d.h. die Vignette 2018 ist noch bis Ende Januar 2019 gültig.

Termine 2019
Der Gemeinderat hat folgende wichtigen Termine für 2019 festgelegt:
Einwohner- und Ortsbürgergemeindeversammlungen: Freitag, 21. Juni 2019, und Freitag, 8. November 2019. Zuzügeranlass: Samstag, 24. August 2019.

Stand Revision Nutzungsplanung Siedlung und Kulturland
Seit 2016 laufen die Arbeiten zur Revision Nutzungsplanung Siedlung und Kulturland (BNO-Revision). Im Februar 2017 konnte der Gemeinderat die Planungsunterlagen erstmals zuhanden des Kantons (Abteilung Raumentwicklung) zur Durchführung der Vorprüfung verabschieden und die Entwürfe lagen im März/April 2017 im Rahmen des Mitwirkungsverfahrens öffentlich auf. Nach einer fachlichen Stellungnahme des Kantons im Juli 2017 und erneuten Plankorrekturen konnten die Unterlagen noch 2017 für die abschliessende Vorprüfung an den Kanton weitergeleitet werden.

Im Juli 2018 erstattete der Kanton den Vorprüfungsbericht. Der Vorprüfungsbericht enthielt verschiedene Vorbehalte und Bemerkungen, mit denen sich der Gemeinderat nicht einverstanden erklären konnte. Nach einer Aussprache mit Vertretern des Kantons sind die Planungsunterlagen nun nochmals angepasst worden. Die aktualisierten Unterlagen sind nun dem Kanton eingereicht worden, damit ein neuer Vorprüfungsbericht erstellt werden kann. Der Gemeinderat ist zuversichtlich, dass der definitive Vorprüfungsbericht im ersten Quartal 2019 eintreffen wird und anschliessend die öffentliche Auflage der Nutzungsplanung durchgeführt werden kann.

Winterdienst
Im Hinblick auf die Schneeräumungsarbeiten werden die Motorfahrzeughalter gebeten, ihre Fahrzeuge nicht entlang von öffentlichen Strassen, Gehwegen und Plätzen zu parkieren. Der Winterdienst wird ansonsten erheblich behindert oder erschwert. Es besteht die Gefahr, dass Fahrzeuge durch den Schneepflug oder durch beiseitegeschobene Schneemassen beschädigt werden. Die Gemeinde lehnt jede Haftung für Schäden an falsch parkierten Fahrzeugen ab. Die Mitarbeitenden der Abteilung Werkdienste danken der Bevölkerung für das Verständnis.

Entsorgung Weihnachtsbäume
Obwohl Weihnachten erst vor der Türe steht, weisen wir bereits jetzt darauf hin, dass im Januar 2019 das Fasnachtsfeuer des ATB nicht stattfinden wird. Weihnachtsbäume, die bisher beim Esterackerplatz entsorgt werden konnten, können kostenlos der Grünabfuhr mitgegeben werden.

Kanalisation Chugeli
Für die Sanierung der Kanalisation Chugeli hatte die Einwohnergemeindeversammlung am 13. November 2015 einen Verpflichtungskredit von CHF 400'000 bewilligt. Der Gemeinderat hat die Bauarbeiten an die Josef Arnet AG aus Dagmersellen vergeben. Die Bauarbeiten beginnen am 19. November 2018 und dauern bis ca. Ende März 2019. Über die Fest- und Feiertage werden die Bauarbeiten unterbrochen.

SBB-Tageskarten
SBB-Tageskarten (max. 2 Stück pro Tag) sind bei der Gemeindekanzlei zum Preis von 44 Franken pro Karte erhältlich. Reservationen sind auf der Homepage der Gemeinde (www.beinwilamsee.ch), telefonisch oder persönlich am Schalter der Gemeindekanzlei möglich. Kurzentschlossene können SBB-Tageskarten für den nächstfolgenden Tag (am Freitag auch für Samstag und Sonntag) ab 14 Uhr auf der Gemeindekanzlei zum reduzierten Preis von 30 Franken beziehen. Diese Karten sind direkt am Schalter abzuholen und können vorgängig nicht reserviert werden.

Neubau/Anbau Doppelkindergarten Musikvilla
Für den Neubau/Anbau eines Doppelkindergartens auf dem Areal Musikvilla hat die Gemeindeversammlung am 14. Juni 2018 einen Verpflichtungskredit von 2.23 Mio. Franken bewilligt. Zurzeit wird mit dem Architekten die Projektierung vorbereitet. Der Gemeinderat hat eine Baukommission eingesetzt, der folgende Personen angehören:

  • Jacqueline Widmer, Gemeinderätin (Vorsitz)
  • Peter Lenzin, Gemeindeammann
  • Rolf Liechti, Schulleiter
  • Katharina Mergenthaler, Kindergartenlehrperson
  • Susanne Fischer, Bevölkerungsvertretung

Neubau/Sanierung Kanalisation „Chugeli“
Die Einwohnergemeindeversammlung bewilligte am 13. November 2015 für die Sanierung der Kanalisation Chugeli einen Verpflichtungskredit von 400'000 Franken. Der Gemeinderat hat die Baumeisterarbeiten an die Josef Arnet AG, Dagmersellen, vergeben.

Neuer Mitarbeiter Werkdienste
Aus einer Vielzahl von Bewerbungen hat der Gemeinderat als neuen Mitarbeiter der Abteilung Werkdienste (Bauamt) den 34-jährigen Martin Gehring aus Zetzwil gewählt. Er wird seine Stelle am 1. Dezember 2018 antreten. Gemeinderat und Gemeindeverwaltung heissen Martin Gehring schon jetzt herzlich willkommen.

Stromtarife 2019
Seit Januar 2014 bezieht die Elektrizitätsversorgung Beinwil am See ausschliesslich Naturstrom, der zu 100 % aus einheimischer Wasserkraft hergestellt wird. Ab 1. Januar 2019 gelten neue Stromtarife. Die detaillierten Tarifblätter für Haushalte und Grossbezüger können bei der Abteilung Finanzen (062 765 60 20) bezogen oder auf der Homepage der Gemeinde Beinwil am See heruntergeladen werden.

Neubau Werkhof
Die Einwohnergemeindeversammlung bewilligte im Sommer 2017 einen Baukredit von knapp 6 Mio. Franken für den Neubau eines Werkhofs für die Feuerwehr und die Abteilung Werkdienste in der Widenmatt. Das Projekt wird durch die Zehnder Holz und Bau AG als Gesamtleistungsanbieter ausgeführt. Nach dem Spatenstich im Mai 2018 sind die Bauarbeiten planmässig im Gang. Der Bezug des neuen Gebäudes ist im Frühling 2019 vorgesehen.

Inkrafttreten Kinderbetreuungsreglement
Mit Beginn des neuen Schuljahrs ist das von der Gemeindeversammlung beschlossene Reglement über die familienergänzende Kinderbetreuung (Kinderbetreuungsreglement) in Kraft getreten. Die Gemeinde Beinwil am See beteiligt sich nach Massgabe der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der Erziehungsberechtigten an den Kosten der familien- und schulergänzenden Kinderbetreuung (z.B. Kita und Tagesstrukturen). Unterstützungsbeiträge können halbjährlich nach Bezug der Leistung geltend gemacht werden. Antragsformular und Reglement können auf der Homepage der Gemeinde unter www.beinwilamsee.ch > Soziales > Jugend/Familie eingesehen und heruntergeladen werden.

Kreisschule aargauSüd
Die Gemeindeversammlung Beinwil am See hat am 14. Juni 2018 dem Beitritt zum Gemeindeverband "Kreisschule aargauSüd" zugestimmt. Insgesamt haben neun Gemeinden der Fusion der bestehenden Kreisschulen Homberg und Mittleres Wynental sowie der Schule Menziken zugestimmt. Nur der Birrwiler Souverän hat das Geschäft an der Sommergemeindeversammlung für weitere Abklärungen zurückgewiesen. Die Gontenschwiler Stimmbürger haben das Projekt komplett abgelehnt. Nachdem aber die Mehrheit der Gemeinden der bisherigen Kreisschulen (Homberg und Mittleres Wynental) und die drei Standortgemeinden Menziken, Reinach und Unterkulm dem Projekt zugestimmt haben, wird die neue Kreisschule aargauSüd ihren Betrieb planmässig im August 2020 aufnehmen können.

Fussballplatz Staadmatt
Für die Vergrösserung des Fussballplatzes Staadmatt wurde durch die Gemeindeversammlung ein Kredit von CHF 848‘000 bewilligt. Der Gemeinderat hat folgende Auftragsvergaben vorgenommen:

  • Baumeisterarbeiten: Hewibau AG, Beinwil am See
  • Kandelaber: SportLIGHTS Sportstättenbeleuchtung, Vogelsang
  • Bewässerung: Perrottet & Piller AG, Bösingen
  • Kanalsanierung: ISS Kanal Services AG, Boswil

Häsigasse
Seit Mitte Juni 2018 gilt in der Häsigasse eine neue Parkierungsordnung. Zwischen 07.00 und 21.00 Uhr ist das Parkieren nur noch während maximal 3 Stunden und mit Parkscheibe erlaubt. Nachts zwischen 21.00 und 07.00 Uhr gilt ein Parkierungsverbot. Das Einhalten der neuen Parkierungsordnung wird ab sofort von der Regionalpolizei kontrolliert und sanktioniert.

Bauinventar der kommunalen Kulturobjekte
Das von der Kantonalen Denkmalpflege erarbeitete Bauinventar der kommunalen Kulturobjekte (früher "Kurzinventar" genannt) steht der Gemeinde in aktualisierter Form zur Verfügung. Es handelt sich um eine 400-seitige Fachdokumentation von kunst-, architektur- und lokalgeschichtlich wichtigen und das Ortsbild prägenden Bauten und Anlagen, welche nach einheitlichen Kriterien ausgewählt wurden. Das Bauinventar dient den Gemeindebehörden und dem Kanton als Grundlage für die Ortsplanung und für baurechtliche Entscheide. Das Inventar setzt sich aus einzelnen Objektdossiers mit einem beschreibenden und würdigenden Textteil sowie einer Fotodokumentation zusammen. Es ist auf der Gemeinde in schriftlicher Form vorhanden und kann dort eingesehen werden. Auf Wunsch gibt die Gemeindekanzlei einzelne Objektbeschreibungen auch an interessierte Eigentümerinnen und Eigentümer ab. Eine öffentlich zugängliche Version ohne Bilddokumentation ist auch über die Webseite der Denkmalpflege unter http://www.ag.ch/denkmalpflege abrufbar.

Baubewilligungen

Der Gemeinderat hat folgende Baubewilligungen erteilt:

  • Cibiel Pascal und Heuberger Jenny, Feldstrasse 7, 5712 Beinwil am See, für Glasüberdachung auf Aussenterrasse, Gebäude Nr. 482, Parz. 1867
  • Merz Matthias und Ines, Kulmackerweg 8, 4450 Sissach, für Ersatz best. Ölheizung durch Luft/WasserWärmepumpe mit Aussenaufstellung, Bühlstrasse 62, Gebäude Nr. 730, Parz. 1394
  • Roth Ernst, Bühlacker 6, 5712 Beinwil am See, für Sichtschutz, Parz. 2767
  • Treure Mark, Wühristrasse 22, 5712 Beinwil am See, für Überdachung Eingang, Aussentreppe und Whirlpool, diverse Umgebungsarbeiten, Parz. 2563
  • Stiftung Dankensberg, Dankensbergstrasse 12, 5712 Beinwil am See, für Ersatzneubau Alters- und Pflegeheim, Gebäude Nr. 436, Parz. 1934