Direkt zum Inhalt springen

Gemeindenachrichten

Sanierung Meteorwasserleitung Seestrasse
Für die Sanierung der Meteorwasserleitung Seestrasse beim Schiffssteg am Hallwilersee bewilligte die Gemeindeversammlung einen Kredit von insgesamt CHF 1'100'000. Die Baubewilligung wurde am 9. Oktober 2017 erteilt und die Bauarbeiten konnten an die Keller-MTS AG, Ennetbaden, und an die KIBAG Bauleistungen AG, Oftringen, vergeben werden.

Die Bauarbeiten beginnen am 13. November 2017 und dauern voraussichtlich bis Ende Februar 2018. Während dieser Zeit sind die Zugangsmöglichkeiten zum See, zum Seehotel Hallwil und zur Bootswerft Männich AG teilweise eingeschränkt und der Seewanderweg muss lokal umgeleitet werden.

Unterkunft Asylsuchende
Seit September 2014 betreibt der Kantonale Sozialdienst im ehemaligen Bürgerheim eine Unterkunft für Asylsuchende. Gemäss Mitteilung des Kantonalen Sozialdienstes sind per 1. November 2017 28 Asylsuchende aus folgenden Nationen in der Asylunterkunft untergebracht: Afghanistan (8 Personen), Irak (4), Sri Lanka (4), Syrien (4), Pakistan (3), Ukraine (3), Eritrea (2).

Regionalpolizei aargauSüd
Die Regionalpolizei aargauSüd hat im 3. Quartal 2017 in Beinwil am See 7 Geschwindigkeitskontrollen, davon 4 in der Tempo 30-Zone, durchgeführt. Die durchschnittliche Übertretungsquote lag zwischen 4.56 % und 12.82 %. Die höchsten Geschwindigkeiten wurden mit 70 km/h auf der Aarauerstrasse und in der Tempo 30-Zone mit 47 km/h auf der Seestrasse gemessen. Insgesamt musste die Regionalpolizei 29 Mal während der Arbeitszeit und zweimal ausserhalb der Arbeitszeit ausrücken. Im vergangenen Quartal leistete die Regionalpolizei für Beinwil am See 403 Stunden.

Nutzungsplanung Siedlung und Kulturland
Die Entwürfe der Gesamtrevision Nutzungsplanung Siedlung und Kulturland wurden vom Gemeinderat im Februar 2017 zur Vorprüfung durch den Kanton (Abteilung Raumentwicklung) sowie zur Durchführung des Mitwirkungsverfahrens verabschiedet. Die Entwürfe lagen im März/April 2017 im Rahmen des Mitwirkungsverfahrens öffentlich auf. Nach einer ersten fachlichen Stellungnahme des Kantons und einer Besprechung mit dem Kanton Mitte Oktober 2017 werden die Planungsunterlagen zurzeit bereinigt. Anschliessend wird der Kanton den abschliessenden Vorprüfungsbericht erstellen und die Planungsvorlage kann öffentlich aufgelegt werden.

Schnellste Böjuerin/schnellster Böjuer und Kreisspieltag 2018
Dem Turnverein STV Beinwil am See wurde die Bewilligung zur Durchführung des Sprintwettbewerbs "schnellste Böjuerin/schnellster Böjuer" und des Kreisspieltags in der Zeit vom 24. bis 26. August 2018 erteilt.

Beförderungen Feuerwehr

Anlässlich der Hauptübung der Feuerwehr Beinwil am See vom 20. Oktober 2017 konnten folgende Beförderungen vorgenommen werden:

  • zum Leutnant:
    Wm Gautschi Martin
    Kpl Grütter Reto

  • zum Wachtmeister:
    Kpl Geissbühler Andreas
    Kpl Mosimann Roman
    Kpl Schmid Adrian

  • zum Gefreiten:
    Sdt Hintermann Philipp
    Sdt Hintermann Stefan

Der Gemeinderat gratuliert den Beförderten ganz herzlich und wünscht ihnen bei der Ausübung des Feuerwehrdienstes weiterhin viel Freude.
 
Neubau Doppelkindergarten

Für die Durchführung eines Projektwettbewerbs für den Neubau/Anbau eines Doppelkindergartens auf dem Areal der Musikvilla hatte die Gemeindeversammlung am 10. Juni 2016 einen Verpflichtungskredit von CHF 155'000 bewilligt. Gegen die Auswahl der zum Wettbewerb zugelassenen Planungsbüros (Präqualifikation) wurde im November 2016 beim Verwaltungsgericht Beschwerde erhoben. Diese Beschwerde wurde vom Verwaltungsgericht am 30. Juni 2017 abgewiesen. Der Entscheid ist seit Mitte September 2017 rechtskräftig und die ausgewählten Büros haben mit den Arbeiten begonnen. Die Einreichung der Wettbewerbsprojekte erfolgt noch vor Weihnachten, sodass voraussichtlich der Sommergemeindeversammlung 2018 ein entsprechender Kreditantrag unterbreitet werden kann.

Trinkwasseruntersuchung

Das Amt für Verbraucherschutz hat das Trinkwasser der Wasserversorgung Beinwil am See untersucht. Alle 21 Proben ergeben einen einwandfreien Befund.

Stromtarife 2018
Seit Januar 2014 bezieht die Elektrizitätsversorgung Beinwil am See ausschliesslich Naturstrom, der zu 100 % aus einheimischer Wasserkraft hergestellt wird. Ab 1. Januar 2018 gelten neue Stromtarife. Die Preise für die Energie sowie die Netznutzung können leicht gesenkt werden. Die detaillierten Tarifblätter für Haushalte und Grossbezüger können bei der Abteilung Finanzen (062 765 60 20) bezogen oder auf der Homepage der Gemeinde Beinwil am See heruntergeladen werden.

Pilzkontrolle
Die Einwohnerinnen und Einwohner von Beinwil am See haben die Möglichkeit, ihre Pilze gegen telefonische Voranmeldung kostenlos durch Harald Sigel (Tel. 079 610 81 18) und Daniela Marzohl Sigel (Tel. 079 232 83 50), Schorenstrasse 22, 5734 Reinach, prüfen lassen. Um zu verhindern, dass ungeniessbare oder gar giftige Pilze auf dem Esstisch landen, wird allen Pilzsammlern empfohlen, von diesem Angebot Gebrauch zu machen.

Regenbecken Wigart
Die Schmutzwasserpumpen beim Regenbecken Wigart werden häufig durch Putzfäden und Lappen blockiert. Die Pumpen müssen dann jeweils mit grossem Aufwand ausgebaut und gereinigt werden. Auch schädigen solche Blockaden die Pumpen. Textilien gehören nicht in die Kanalisation, sondern sind fachgerecht zu entsorgen.

Löwenkonzerte Beinwil am See
Die Vielfalt des Aargauer Musikschaffens ist weit über die Grenzen des Kantons bekannt. Klingende Botschafter der orchestralen Musik sind dabei das in Rheinfelden beheimatete vitale Capriccio Barockorchester, das sich der schillernden Musik des 17. und 18. Jahrhunderts verschrieben hat. Am Künstlerhaus Boswil zu Hause ist das vor Ideen sprühende Kammerorchester CHAARTS mit guter Musik jeder Couleur. Aus Aarau schliesslich stammt das grosse, innovative Symphonieorchester argovia philharmonic, das die ganze Breite der symphonischen Musik mit Bravour darbietet. Alle drei Orchester stehen für das reiche professionelle Musikschaffen des Kulturkantons Aargau.

Mit Unterstützung durch den Kanton Aargau und der Gemeinde Beinwil am See treten diese drei Orchester erstmals in der Konzertreihe "Löwenkonzerte Beinwil am See" im Löwensaal auf. Die vier Konzerte finden wie folgt statt:

  • Donnerstag, 23. November 2017, 19.30 Uhr: Chaarts Chamber Artists
  • Samstag, 24. März 2018, 19.30 Uhr: argovia philharmonic
  • Samstag, 21. April 2018, 19.30 Uhr: Capriccio Barockorchester

Eintrittskarten können ab sofort einzeln oder im Abonnement mit Preisvorteil unter www.loewenkonzerte.ch oder telefonisch von Dienstag bis Freitag von 14.00 bis 17.00 Uhr unter 062 834 70 00 bestellt werden. Weitere Informationen unter www.loewenkonzerte.ch.

Krähenplage "Häxewäldli"

Im Tobel, besser bekannt unter dem Namen "Häxewäldli", nisten seit einigen Jahren Saatkrähen. Deren Population hat sich in den letzten fünf Jahren von 5 auf rund 40 Nester erhöht und die Tiere sind zu einer echten Plage für die Mehrheit der Anwohnenden geworden. Die Krähen verursachen viel Lärm und auch viel Kot. Der Fussmarsch auf dem offiziellen Wanderweg durch das "Häxewäldli" wird so für zu Fuss Gehende zur Herausforderung.

Die Nester befinden sich auf Bäumen in Privatwald, und die Gemeinde kann aktiv leider nichts gegen diese Krähenplage unternehmen. Das Bejagen der zeitweise geschützten Saatkrähen ist nur auf offenen Feldern und nur zwischen dem 1. August und 1. Februar möglich. Die Jagdgesellschaft empfiehlt Betroffenen deshalb, sich schriftlich bei der kantonalen Jagdverwaltung zu beschweren. Dies soll mittels möglichst vieler Einzelbeschwerden und nicht mittels Sammelbeschwerden erfolgen. Die Adresse lautet: Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Wald, Sektion Jagd und Fischerei, Entfelderstrasse 22, 5001 Aarau.

Bauinventar der kommunalen Kulturobjekte

Das von der Kantonalen Denkmalpflege erarbeitete Bauinventar der kommunalen Kulturobjekte (früher "Kurzinventar" genannt) steht der Gemeinde in aktualisierter Form zur Verfügung. Es handelt sich um eine 400-seitige Fachdokumentation von kunst-, architektur- und lokalgeschichtlich wichtigen und das Ortsbild prägenden Bauten und Anlagen, welche nach einheitlichen Kriterien ausgewählt wurden. Das Bauinventar dient den Gemeindebehörden und dem Kanton als Grundlage für die Ortsplanung und für baurechtliche Entscheide. Das Inventar setzt sich aus einzelnen Objektdossiers mit einem beschreibenden und würdigenden Textteil sowie einer Fotodokumentation zusammen. Es ist auf der Gemeinde in schriftlicher Form vorhanden und kann dort eingesehen werden. Auf Wunsch gibt die Gemeindekanzlei einzelne Objektbeschreibungen auch an interessierte Eigentümerinnen und Eigentümer ab. Eine öffentlich zugängliche Version ohne Bilddokumentation ist auch über die Webseite der Denkmalpflege unter http://www.ag.ch/denkmalpflege abrufbar.

Baubewilligungen

Der Gemeinderat hat folgende Baubewilligungen erteilt:

  • Günthard Conrad und Oksana, Langackerstrasse 20A, 5102 Rupperswil, Projektänderung (Ersatz Balkon) bei bereits bewilligter Sanierung EFH, Hofmattstrasse 24, Gebäude Nr. 775, Parz. 2126
  • Mattli René, Plattenstrasse 32, 5712 Beinwil am See, für Anbringung eines Windschutzes (Glasscheibe SchiebeDreh-System), Gebäude Nr. 300, Parz. 1768
  • Bestattungen Sonnental Ruth Schachtler GmbH, Gütschstrasse 2, 5737 Menziken, für zwei Schaufensterbeschriftungen an Gebäude Nr. 228, Reinacherstrasse 2, Parz. 685
  • AG Kämpf Planung und Holzbau, Suhrhardweg 6, 5102 Rupperswil, für Projektänderung beim bereits bewilligten EFH Bühlacker 10, Parz. 2770, Gebäude Nr. 1655